Das Oktoberfest zu Gast in der Welt

Die Welt zu Gast beim Oktoberfest – das Oktoberfest zu Gast in der Welt. Nicht nur, dass Millionen von Besuchern jedes Jahr auf die Theresienwiese pilgern, es gibt auch jede Menge Kopien vom größten Volksfest über die Welt verstreut. Vom Süden Brasiliens über das australische Outback, von Namibia bis nach Kanada: Wir verraten Ihnen, wo’s in der Welt genauso gemütlich zugeht wie auf dem Münchner Oktoberfest.

America’s Oktoberfest (Zinzinnati, USA)

„America’s largest Oktoberfest“ – damit wirbt die Stadt-Verwaltung im amerikanischen Cincinnati, Ohio. Und an diesem, durchaus werbewirksamen Slogan ist einiges, wenn auch nicht alles dran: 80.500 Bratwürste, rund 23.000 Brezen, 1.875 Pfund Kartoffelsalat und über 16.000 Strudel-Spezialitäten wurden verzehrt. Lediglich was die Besucherzahl angeht, müssen die Damen und Herren aus Cincinnati den Titel des größten amerikanischen Oktoberfests an die kanadischen Kollegen nach Kitchener-Waterloo abgeben.
Dass bei einer solchen, für amerikanische Verhältnisse durchaus ansehnlichen Oktoberfest-Zahl auch ein Rekord nicht fehlen darf ist klar: von 1995 bis 1997 stand das Oktoberfest Zinzinnati mit 48.000 Teilnehmern am Fest eigenen „Chicken Dance“ im Guinness Buch der Rekorde. Zum ersten Mal stieg das Oktoberfest in Cincinnati übrigens 1976.

Tatsächlich zählt die US-amerikanische Version des Münchner Oktoberfests über 500.000 Besucher an den beiden Festtagen, was „America’s largest Oktoberfest“ zu einem würdigen Vertreter im Land der unbegrenzten Möglichkeiten macht.
Ganz traditionell warten auf die Besucher kulinarische Spezialitäten aus Deutschland, ein paar wenige Fahrgeschäfte, verschiedene Spiele wie Dackel-Rennen und natürlich jede Menge bayerisch-amerikanische Gemuetlichkeit [Guh-MUT-le-kite] in den Bierzelten. Na dann: Cheers!

oktoberfestzinzinnati.com
Kitchener–Waterloo Oktoberfest (Kitchener–Waterloo, CAN)

Über die kanadische Provinz Ontario denkt man zunächst nicht zwingend an zünftige Festzelt-Atmosphäre. Im Fall der Stadt Kitchener-Waterloo ist das anders. Bis 1916 hörte die Stadt Kitchener nämlich noch auf den Namen Berlin, was auf deutschstämmige Bewohner zurückzuführen ist. Sprache, Kultur und Traditionen wollen dabei natürlich gepflegt und mit dem seit 1969 stattfindenden Kitchener-Waterloo Oktoberfest die Verbundenheit zur Heimat zum Ausdruck gebracht werden.

Als größtes amerikanisches Pendant zum Münchner Oktoberfest begrüßt das Kitchener-Waterloo Oktoberfest jedes Jahr rund 800.000 Besucher während des einwöchigen Fests.
Und eines steht fest: Auch dieses Jahr strömen wieder zahlreiche Besucher die 18 Festhallen, in denen sie sich kulinarisch mit Bratwürste und Sauerkraut verwöhnen lassen.

oktoberfest.ca

Outback Oktoberfest (Jundah, AUS)

Vom größten zum wohl kleinsten und abgelegensten Oktoberfest der Welt: das Outback Oktoberfest. Rund 16 Autostunden benötigen die Besucher aus der nächsten Großstadt Brisbane (Queensland) zur australischen Outback-Wiesn in Jundah. Dabei zählt das Dorf gerade mal rund 70 Einwohner, die zum Outback Oktoberfest für 24 Stunden sogar ihre Straßennamen „eindeutschen“, um dem großen Vorbild in München noch ein Stück näher zu sein.

Recht viel mehr Besucher als Jundah Einwohner hat, werden es auf dem Outback Oktoberfest meistens nicht. Dafür gibt es Schaf- und Hunderennen auf Sandpisten, mehr oder weniger traditionelle Trachten-Outfits, Bier und natürlich australische Gemütlichkeit mit bayerischem Flair.

Schön, dass es das Oktoberfest auch bis ins australische Outback geschafft hat.
Oktoberfest Blumenau (Blumenau, BRA)

Nein: In diesem Fall hat sich die Blumenau-Siedlung im Münchner Westen kein Pendant zum großen Oktoberfest auf der Theresienwiese geschaffen. Hier ist die Stadt Blumenau im südbrasilianischen Bundesstaat Santa Catarina gemeint, die eines der größten und bekanntesten Oktoberfeste des Kontinents veranstaltet. Und das seit 1983 als eines der wichtigsten Events Brasiliens – natürlich nach dem Karneval. Die Idee hinter dem brasilianischen Oktoberfest war ursprünglich die Geschädigten der verheerenden Überschwemmung Anfang der 80er Jahre wieder aufzumuntern und gleichzeitig die angeschlagene Wirtschaft anzukurbeln. Mit den rund 9 Millionen Deutschstämmigen im Süden Brasiliens war daraufhin schnell der passende Anlass gefunden.

Nun ist das Oktoberfest Blumenau aus den Veranstaltungskalendern nicht mehr wegzudenken – es gibt Weißwurst, Sauerkraut, Schweinshaxe und sogar nach dem deutschen Reinheitsgebot gebrautes Bier, originale Maßkrüge und eingeflogene deutsche Blaskapellen. Ergebnis: Während der über zweiwöchigen Festivitäten lockt das Oktoberfest mehr als 700.000 Besucher an.

oktoberfestblumenau.com.br
Qingdao Beer Festival (Qingdao, CHN)

Unsere asiatischen Freunde sind große Fans von bayerischer Tradition. Das ist Fakt!
Das chinesische Oktoberfest in Qingdao hat dabei seine Wurzeln in der deutschen Prägung der Großstadt im Osten Chinas. Von 1897 bis 1914 war diese Region eine deutsche Kolonie, was nicht nur an der typisch deutschen Stadtarchitektur auffällt, sondern auch an der weltweit bekannten Brauerei Tsingtao, die von deutschen Siedlern 1903 gegründet wurde. Bereits seit 1990 findet drei Wochen im August das Qingdao Beer Festival statt, das sich in vielem an das Münchner Oktoberfest anlehnt.

In den zahlreichen Bierzelten kommt bei Paulaner-Bier und modernen Dirndln Wiesn-Stimmung auf. Sogar ein Riesenrad dreht über dem Festgelände seine Runden und auch die Preisverhältnisse können mit denen des Oktoberfests in München mithalten: kostet ein kleines Bier in China umgerechnet etwa 30 Cent, sind  auf dem Qingdao Beer Festival ganze sechs Euro fällig.
Weniger bayerische Tradition ist jedoch das breite Unterhaltungsangebot, das auf dem "chinesischen Oktoberfest" angeboten wird: Karaoke-Singen, Trink-Wettbewerbe und Bühnen-Performances.

Das Qingdao Beer Festival zieht jährlich zwischen zwei und drei Millionen Besucher an.

qingdaochinaguide.com
Oktoberfest Namibia (Windhoek, NAM)

Es sind zwar mehr als 7.800 Kilometer Luftlinie zwischen den beiden Orten, trotzdem verbinden München und die Hauptstadt Namibias, Windhoek, so einiges: eine Musikkapelle, Gemütlichkeit, ein Bierzelt – alles in allem: das Oktoberfest.

Seit mehreren Jahren findet in Windhoek das afrikanische Pendant zum Oktoberfest in München statt. Freilich etwas kleiner und vor allem wärmer, aber nicht weniger beeindruckend und vor allem mindestens genauso gemütlich und zünftig. Dazu trägt auch die Oktoberfestkapelle ‚Die Kirchdorfer’ bei, die unter anderem im Hacker Festzelt auf dem Oktoberfest in München für musikalische Unterhaltung sorgen. Ebenso wie zahleiche Spiele: Wettsägen, Maßkrugstemmen oder Hau den Lukas.
Veranstaltet wird die namibische Wiesn übrigens vom Sport Klub Windhoek. Und das für ganze zwei Tage im Spätsommer beziehungsweise Herbst. Bayerische Tracht und Maßkrüge inklusive.

facebook.com/OktoberfestNamibia
Moskauer Oktoberfest (Moskau, RUS)

Bier statt Vodka! So lautet das Motto vieler Russen in Moskau zur Oktoberfest-Zeit. Seit dem Jahr 2000 organisiert die Münchner Paulaner-Brauerei jedes Jahr im September und Oktober ein Oktoberfest nach dem bayerischen Vorbild. Es beginnt meist zeitgleich mit dem Münchner Oktoberfest, dauert jedoch eine Woche länger. Da es in Moskau keine Wiesn im eigentlichen Sinn gibt, öffnen stattdessen etliche Bars und Restaurants ihre Türen für bayerische Gemütlichkeit. Angeboten werden dann nicht nur deutsches Bier, auch bayerische Schmankerl und die passenden Wiesn-Hits fehlen nicht.

Typische Zelte, Fahrgeschäfte oder ein zusammenhängendes Festgelände fehlen zwar, der Andrang ist trotzdem groß, denn mehr als doppelt so viele Gäste wie üblich besuchen zu dieser Zeit die Moskauer Lokale.
Zürcher Oktoberfest (Zürich, SUI)

Auch die Eidgenossen sind Fans des Münchner Oktoberfests. Und obwohl es die Schweizer Nachbarn gar nicht so weit in die bayerische Landeshauptstadt hätten, veranstalten die Züricher seit 1995 ihr eigenes Oktoberfest auf dem Bauchschänzli.
Rund 80.000 Liter Bier, 10.000 Weißwürste, 3.400 Hendl, 3.000 Haxn, 8.000 Portionen Kartoffelbrei, 1,7 Tonnen Sauerkraut und 105 Meter Apfelstrudel an 120 Litern Vanillesauce werden jedes Jahr im Oktober und November konsumiert. Kein Wunder, dass während des 30-tägigen Zürcher Oktoberfests auch dementsprechend viele Besucher auf die künstlich angelegte Insel im Abfluss des Zürichsees strömen.

Um das Wohl der bis zu 800 Besucher im Festzelt sorgen dabei 85 Mitarbeiter. Und das natürlich standesgemäß in fescher Tracht. Nach Fahrgeschäften sucht man allerdings vergeblich. Trotzdem versuchen die Veranstalter mit einer original bayerischen Musikkapelle und vielen anderen Specials so nah wie möglich am Münchner Oktoberfest zu sein.

bauschaenzli.ch
Oktoberfest Hannover (Hannover, GER)

Niedersachsen, Hannover, Oktoberfest? Was auf den ersten Blick so gar nicht zusammen gehören will, ist – laut eigenen Angaben – das zweitgrößte Oktoberfest der Welt: das Oktoberfest Hannover.

Die norddeutsche Variante des Oktoberfests findet bereits seit 1964 statt und orientiert sich dabei  sehr nah am großen Bruder in München: 17 Tage im September und Oktober, zeitgleich mit dem bayerischen Original.
Rund 1 Millionen Besucher tummeln sich während des niedersächsischen Oktoberfests auf dem Schützenplatz in Hannover, wo Fahrgeschäfte, Festzelte, Feuerwerke, Süßigkeiten-Buden und mehr auf die Besucher warten. Natürlich sticht beim Oktoberfest Hannover auch standesgemäß der Oberbürgermeister das erste Faß an, bevor das Fest mit dem traditionellen Flohmarkt am letzten Festsonntag zu Ende geht. 

oktoberfest-hannover.de