Infos zur Oidn Wiesn

Die Oide Wiesn auf dem Südteil der Theresienwiese sollte eigentlich nur zum 200. Jubiläum des Oktoberfestes 2010 stattfinden. Nun war diese Wiesn für Nostalgiker so ein Erfolg, dass überlegt wurde, ob man zumindest Teile der historischen Wiesn auch auf Dauer beibehält. Et voilá: das historische Oktoberfest – die Oide Wiesn – findet nun jedes Jahr (abwechselnd mit dem ZLF) statt.

Was war das historische Oktoberfest?

Die historische Wiesn sollte ursprünglich einmalig zum 200. Jubiläum (im Jahr 2010) des Oktoberfests stattfinden. Nach dem riesigen Erfolg der Oidn Wiesn hatte man sich vor wenigen Jahren darauf geeinigt, dieses "Fest im Fest" jedes Jahr stattfinden zu lassen. Natürlich abwechselnd mit dem Zentral-Landwirtschaftsfest, das alle vier Jahre anstatt der Oidn Wiesn stattfindet.

Auf der Oidn Wiesn gibt ein historisches Festzelt im traditionellen Stil, das besonders familienfreundlich ist. Ein Kulturzelt sorgt für Unterhaltung, ebenso wie zahlreiche historische Karusselle. Musikkapellen, Schuhplattler und Goaslschnoitzer sorgen für bayerische Atmosphäre.


Öffnungszeiten

Täglich um 10 Uhr bis 22:00 Uhr.

Lage und Anfahrt

Auf dem südlichen Teil der Theresienwiese gelegen, der Eingang befindet sich hinter dem Riesenrad.

Eintritt und Preise

Der Eintritt auf das Gelände der historischen Wiesn kostet 3,- Euro. Ein Wiedereintritt mit einem Bändchen ist möglich, ohne nochmals Eintritt zahlen zu müssen. Die Fahrten mit den Karussellen und das Schaustellerangebot kosten jeweils nur 1,- Euro.