Die Haferlschuhe

Der Haferlschuh ist ein sehr altes Schuhmodell, das als Arbeitsschuhwerk der Bevölkerung der Alpenregion gebräuchlich war und ist.

Diese Schuhe waren für den Gebrauch in der ländlichen Region oder in bestimmten Berufsfeldern am zuverlässigsten und somit sehr beliebt. Gerne wurde der Haferlschuh aber auch außerhalb der Arbeitszeit zur Lederhosen kombiniert.
Der Haferlschuh ist zwar Teil vieler alpenländischer Trachten, wird aber trotzdem nicht nur als Trachtenschuh angesehen. Viele Leute verwenden das Schuhmodell auch als ganz normalen Alltagsschuh.

Aber nicht nur in der Alpenregion ist der Haferlschuh recht beliebt. In Bayern nennt man dieses Schuhmodell auch Bundschuh und in Österreich Schützenschuh. Hier trägt man den Haferlschuh vor allem privat recht gern. Heutzutage, wenn es auf die Wiesn geht oder auf andere Freizeitveranstaltungen, hat sich der Haferlschuh als trachtiger Schuh durchgesetzt und wird dort viel getragen. Denn Haferlschuhe sind sehr bequem und gut zum Laufen geeignet.

Die passenden Haferlschuhe zum Wiesn-Outfit gibt es im Oktoberfest.de-Shop