Die Oktoberfestbiere im Vergleich

Alle 6 Münchner Oktoberfestbiere, die zwischen dem 20. September und dem 5. Oktober auf der Theresienwiese von den Festwirten ausgeschenkt werden, sind ganz hervorragend und auf der ganzen Welt einmalig.

Gebraut wird ja immerhin nach dem Münchner Reinheitsgebot von 1487. Darin heißt es, dass die Brauer nichts anderes als Wasser, Gerstenmalz und Hopfen verwenden dürfen. Fast 30 Jahre später, 1516, wurde das Münchner Reinheitsgebot auf ganz Bayern ausgeweitet.

Für die 6 Münchner Brauereien, Augustiner, Hacker-Pschorr, Hofbräu, Löwenbräu, Paulaner und Spaten ist es jedes Jahr eine Freude und Ehre zugleich, das Wiesnbier zu brauen.

Die Oktoberfestbiere 2014 im Vergleich – von A wie Augustiner bis S wie Spaten:

Augustiner:
Das Augustiner Festbier strahlt in einem hellen Goldgelb. Sein Malzaroma ist kräftig, weich anmutend und mit blumigen Hopfentönen unterlegt. Die Stammwürze beträgt 13,8 % und der Alkohol 6,2 Vol %.

Hacker-Pschorr:
Das Hacker-Pschorr Oktoberfestbier besitzt einen markanten vollmundigen Körper. Kräftig Bronzefarben kommt das Bier aus dem Fass. Die Stammwürze liegt bei Hacker-Pschorr bei 13,7 % und der Alkoholgehalt bei 6,1 Vol %.

Hofbräu:
Die Malznote erinnert ein bisschen an Biskuits und wird mit citrusartigen Hopfenaromen kombiniert. Mit einem Alkoholgehalt von 6,3 Vol % liegt das Hofbräu Wiesnbier an der Spitze der 6 Festbiere. Die Stammwürze beträgt 13,7 %.

Löwenbräu:
In einem kräftigen Goldgelb strahlt den Wiesnbesucher das Löwenbräu aus dem Masskrug an. Das Aroma hat eine kräftige Hopfenblume mit kräuterartigen Ausprägungen. Die Stammwürze beträgt 13,8 % und der Alkohol 5,9 Vol %.

Paulaner:
Das Paulaner Oktoberfestbier überzeugt mit einer ausgewogenen Malz- und Hopfennote und mit einem vollen runden Abgang. 5,9 Vol % zählt der Alkoholgehalt und 13,6 % die Stammwürze des Festbieres.

Spaten:
Trocken im Abgang und unterlegt mit einer frischen Hopfenblume wird auch dieses Wiesnbier zu einem ganz besonderen Genuss. Die Stammwürze liegt bei 13,7 % und der Alkohol bei 5,7 Vol %.

Unser Fazit:
Geschmäcker sind verschieden, aber die Tatsache, dass alle Bierzelte jedes Jahr fast aus allen Nähten platzen, steht für die hervorragende Qualität und Braukunst der 6 Münchner Brauereien.