Auf zur Wiesn mit den Öffentlichen

Etwa zwei Drittel aller Wiesnbesucher nutzen die Öffentlichen Verkehrsmittel, was für den Münchner Verkehrsverbund (MVV) 500.000 zusätzliche Fahrgäste pro Tag bedeutet.

Zur Wiesnzeit wird die Taktfrequenz aller Verkehrsmittel natürlich erhöht, zu den Stoßzeiten sind die U-Bahnen dennoch sehr gut gefüllt. Mit etwas Glück lässt sich aber fast immer ein Stehplatz ergattern.

Kleiner Tipp: Die Station "Theresienwiese" ist natürlich am stärksten überlastet. Weichen Sie am besten auf andere Haltestellen bzw. Linien rund um das Oktoberfest aus.

Die Verbindungen zur Wiesn:

S-Bahn:
S1 bis S8 zur Hackerbrücke
S7 und S20 bis Heimeranplatz, weiter mit U4 oder U5 bis Theresienwiese oder Schwanthalerhöhe

U-Bahn:
U3 oder U6 bis Goetheplatz und Poccistraße
U4 oder U5 bis Theresienwiese oder Schwanthalerhöhe

Bus:
MetroBus-Linie 53 bis Haltestelle Schwanthalerhöhe
MetroBus-Linie 58 bis Haltestelle Georg-Hirth-Platz, Beethovenplatz oder Goetheplatz
MetroBus-Linie 62 bis Haltestelle Hans-Fischer-Straße, Poccistraße oder Herzog-Ernst-Platz
StadtBus-Linie 134 bis Haltestelle Theresienhöhe oder Schwanthalerhöhe

Straßenbahn:
Linie 18 oder 19 bis Haltestelle Holzapfelstraße oder Hermann-Lingg-Straße
Die Linien 16 und 17 bringen Sie bis zur Haltestelle Hackerbrücke, von wo es allerdings noch etwa ein Kilometer Fußweg bis zur Festwiese ist.

Und falls es mal gar nicht weiter geht, dann einfach zu Fuß den Massen folgen - viele Wege führen zum Oktoberfest.


Tarife und Fahrzeiten des MVV