Der Trachten- und Schützenzug

Am ersten Wiesn-Sonntag jeden Jahres marschieren Schützen-und Trachtenvereine durch ganz München.

Wann findet der Trachten- und Schützenzug statt?

Traditionell marschieren die Trachten- und Schützenvereine jeweils am ersten Wiesn-Sonntag durch München bis hin zur Theresienwiese.
Am 21.9. ab 10 Uhr setzt sich der Zug dieses Jahr in Bewegung.

 
Wo findet der Trachten- und Schützenzug statt?

Der Wiesnmarsch folgt wie in jedem Jahr einer festen Route, vom Maximilianeum über die Maximilian-und Residenzstraße, wo er an der Oper vorbei führt.
Dort kehrt er um und verläuft weiter über den Odeonsplatz, wo er die Ehrenloge mit dem Ministerpräsidenten und dem Oberbürgermeister passieren wird.

Weiter geht es über die Briennerstraße zum Maximiliansplatz, zum Lenbachplatz, Stachus (Karlsplatz), und auf die Sonnenstraße hinunter bis zur Schwanthalerstraße.

Über die Paul-Heyse-Straße und den Kaiser Ludwig Platz erreicht der Zug schließlich die Theresienwiese.


Warum gibt es den Trachten- und Schützenzug?

Der Trachten- und Schützenzug wurde im Jahre 1835 zum ersten Mal abgehalten - damals zu Ehren der Silberhochzeit von König Ludwig I und Therese von Bayern. Seit 1950 ist dieser nun fester Bestandteil des Oktoberfestes. Jeweils am ersten Wiesn-Sonntag ziehen die Trachten- und Schützenvereine durch München zur Theresienwiese.



 Der Trachten- und Schützenumzug, Copyright Oktoberfest.de

© Oktoberfest.de
Der Trachten- und Schützenumzug

 Ein Wagen beim Trachten- und Schützenzug, Copyright Oktoberfest.de

© Oktoberfest.de
Ein Wagen beim Trachten- und Schützenzug


Drucken

Ähnliche Themen auf Oktoberfest.de