Olympia Looping

Der Olympia Looping ist einer der absoluten Klassiker unter den Fahrgeschäften auf dem Oktoberfest.

Seit 1989 ist der Olympia Looping Besuchermagnet auf dem Münchner Oktoberfest. Mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h rast man 1.250 Meter weit durch fünf zwischen 12 und 20 Meter hohen Loopings. Als der "Fünfer Looping", wie er auch oft genannt wird zum ersten Mal auf dem Oktoberfest stand, handelte es sich bei einer Achterbahn mit fünf Loopings um eine echte Sensation, da es zuvor nur Bahnen mit höchstens drei Loopings gegeben hatte.

Durch diese Besonderheit war der Olympia Looping, der wie schon der Name sagt, an die olympischen Ringe erinnern soll, eines der beliebtesten Fahrgeschäfte auf der Wiesn und das ist heute kaum anders. Der Fünfer Looping ist die einzige transportable große Loopingbahn, die noch auf die Herstellung der Firma Schwarzkopf zurückzuführen ist, die Mitte der 80er Jahre die Produktion einstellte.







Hut verloren?
Trendige neue Hüte gibt es im Oktoberfest.de-Shop


Die Daten zum Olympia Looping

Technische Daten
Betreiber: R. Barth u. Sohn KG
Grundfläche: 3.330 m²
Gesamthöhe: 38,5 m
Gesamtgewicht: 900 Tonnen
Fahrtstrecke: 1.250 m
Züge: max. 5
Sitzplätze pro Zug: 20-28
Website: www.olympialooping.de