Original Pitt’s Todeswand

Die Münchner Steilwand - Deutschlands größte Motorsport-Schau

Es ist eine historische Attraktion, denn das Original wurde bereits im Jahr 1928 erbaut: Original Pitt's Todeswand zeigt seit über 70 Jahren die hohe Schule der Steilwand-Artistik. Tollkühne Männer und Frauen präsentieren im Kessel, der mit einer Höhe von 8 Metern und einem Durchmesser von 12 Metern größten Motorsportschau Deutschlands, ihre waghalsigen Fahrten.

Atemberaubende Akrobatik, Blindfahrten oder wilde Verfolgungsrennen faszinieren das Publikum, wenn die original Motorräder und Go-Karts durch den Kessel knattern.

Und dabei wird Tradition groß geschrieben, es gilt: "Restaurieren ja, modernisieren nein". Darum wird die alte Holzkonstruktion bis ins letzte Detail gepflegt, die nun bereits seit 1934 in dieser Form in Betrieb ist. Und auch die Maschinen - Indian Scouts - sind Originale, die bereits die Tochter von Kaiser Wilhelm II. bei Ihrem Besuch zu Gesicht bekam.

Nervenkitzel für die ganze Familie

Gestern wie heute, eines bleibt immer gleich: Wer den Nervenkitzel in "Original Pitt’s Todeswand" einmal erlebt hat, kommt immer wieder. Denn die fesselnden Darbietungen im Höllenkessel waren schon immer, sind und bleiben eine Sensation für die ganze Familie. Genau deshalb – und weil so mancher aus der Truppe weiß, wie es mit einer kinderreichen Familie auf der Wiesn ist, gibt es auch heuer wieder die Familienkarte für 2 Erwachsene und beliebig viele Kinder bis 14 Jahre!

Die Daten zur Todeswand

Technische Daten
Betreiberin: Eveline Wissinger
Kesselmaterial: Holz
Kesselhöhe: 8 Meter
Kessel-Durchmesser: 12 Meter
Fläche: ca. 260 m²
Plätze: ca. 300
Baujahr: 1928
Website: www.pitts-todeswand.de