Die wichtigsten Informationen für Ihren Wiesnbesuch

Immer wieder erreichen uns Fragen von Wiesnbesuchern - hier sind die Antworten auf Ihre häufigsten Anliegen.

Brauchen wir Tickets?

Nein. Der Eintritt zum Festgelände und zu den Bierzelten ist frei.
Hierbei gilt zu beachten: Der Eintritt in die Bierzelte ist gerade an den Wochenenden und am Abend oft nur mit Reservierung möglich, da die Eingänge bei Überfüllung geschlossen werden.

Können wir unsere Kinder und Kinderwagen mitbringen?

Jein. Kinder sind natürlich gerne gesehen und auf dem Oktoberfest Willkommen. Doch zu ihrem Schutz gibt es auch einige Einschränkungen: Gerade am Abend ist es für kleine Kinder im Bierzelt oft wesentlich zu laut und unübersichtlich, darum ist der Aufenthalt von Kindern unter 6 Jahren, auch mit Erziehungsberechtigten, nur bis 20:00 Uhr erlaubt.
Zu Kinderwagen gibt es von der Stadt München folgende Regelung: Kinderwagen sind auf dem Festgelände von Sonntag bis Freitag bis 18:00 Uhr erlaubt. An Samstagen sind Kinderwagen auf der Wiesn generell untersagt.

Sind Tiere auf dem Festgelände erlaubt?

Leider nein. Einzige Ausnahme sind natürlich Blindenführhunde.

Mit dem Fahrrad über die Wiesn?

Für Fahrräder gibt es vor den Haupteingängen Abstellplätze. Die Verwendung von Rollern, Inline-Skates, Skateboards und ähnlichen Geräten ist auf dem Festgelände nicht gestattet.

Muss ich als Vegetarier auf dem Oktoberfest verhungern?

Die Gäste, die fleischlos speisen wollen, nehmen auch auf der Wiesn stetig zu. Vegetarische Speisen gibt es inzwischen in jedem Bierzelt und an den allermeisten Verkaufsständen.


Mehr Informationen rund um das Oktoberfest finden Sie in unserem Service-Bereich.