Infos und Tipps zum Bierzelt-Besuch

Wie kann ich reservieren? Darf ich auch ohne Reservierung hinein? Und was muss ich sonst beachten? Alle Informationen, die Sie für den Besuch eines Bierzeltes brauchen finden Sie hier.

Öffnungszeiten und Eintritt

Auf dem Münchner Oktoberfest gibt es 14 große und mehrere kleine Zelte, die alle von 9 Uhr am Wochenende beziehungsweise von 10 Uhr werktags bis jeweils 23:30 Uhr geöffnet haben. Der letzte Ausschank findet um 22:30 Uhr statt. Ausnahmen sind die "Käfer Wiesn-Schänke" und das "Weinzelt", die bis 1 Uhr geöffnet haben. Ende des Ausschanks dort: 0:30 Uhr.

Werktags am späten Nachmittag und am Wochenende bereits ab spätem Vormittag werden die meisten Zelte wegen Überfüllung geschlossen. Nur durch eine Tischreservierung oder unter Umständen sehr langes Warten können Sie dann noch hinein.

Alle Zelte können OHNE EINTRITT und OHNE TICKETS besucht werden. Die Ausnahme stellt die Oide Wiesn und deren Zelte und Fahrgeschäfte dar, für die es 3,- Euro zu berappen gilt. Dank Einlassbändchen können Sie nach einem Bummel über das Oktoberfest aber jederzeit wieder auf die "Oide" Wiesn zurück.


Ins Bierzelt MIT Reservierung

Reservierungen können etwa ab Dezember NUR an den jeweiligen Zelten gemacht werden. Über Oktoberfest.de können Sie KEINE Reservierungen machen.
Es kann immer nur tischweise, also für jeweils 10 Personen reserviert werden. Die Reservierung selbst ist kostenlos, es müssen aber pro Person im Voraus Verzehrgutscheine im Wert von 20,00 € bis 80,00 € je nach Zelt und Tageszeit gekauft werden.
Halten Sie auf jeden Fall die genaue Uhrzeit Ihrer Reservierung ein!

Die Kontaktdaten der jeweiligen Zelte für RESERVIERUNGEN und weitere Info zu einzelnen Zelten finden Sie hier:

Armbrustschützen-Zelt
Augustiner Festhalle
Pschorr-Bräurosl
Fischer Vroni
Hacker Festzelt
Marstall
Hofbräu Festzelt
Käfers Wiesn-Schänke
Löwenbräu Festhalle
Ochsenbraterei
Schottenhamel
Schützenfesthalle
Weinzelt
Winzerer Fähndl

Auch in den kleinen Zelten kann reserviert werden. Hier die 21 kleinen Zelte im Überblick mit Kontaktdaten.


Ins Bierzelt OHNE Reservierung

Auch ohne Reservierung können Sie selbstverständlich ein Bierzelt besuchen. Bitte beachten Sie aber, dass die Zelte oft sehr schnell wegen Überfüllung geschlossen werden und man dann ohne Reservierung keinen Zutritt mehr erhält. Auch die unreservierten Sitzplätze sind rar, sie brauchen aber einen Platz, um überhaupt bestellen zu dürfen. Wenn Sie also nicht reserviert haben, sollten Sie unter der Woche vor 15.00 Uhr und am Wochenende bereits am frühen Vormittag kommen. Es wird auch davon abgeraten, in zu großen Gruppen ohne Reservierung ins Bierzelt zu gehen, da es dann unwahrscheinlich wird, Platz zu finden. Bezahlt wird bar.

Im Biergarten außerhalb der Zelte

In den Biergärten kann nicht reserviert werden, weshalb es auch meist einfacher ist, dort noch Platz zu finden, wenn die Zelte bereits überfüllt sind. Über Lautsprecher wird die Musik von Innen übertragen. Die Stimmung ist natürlich weniger ausgelassen, dafür bekommt man an schönen Tagen die Münchner Herbstsonne ab. Die Preise in den Biergärten sind identisch mit denen im Zelt. Hier darf auch eigene Brotzeit mitgenommen werden, ins Bierzelt nicht. Rauchen ist erlaubt.


Kinder im Bierzelt


Für Familien empfehlen wir, unter der Woche mittags das Zelt zu besuchen. Kinder unter sechs Jahren müssen ab 20.00 Uhr die Zelte verlassen. Allgemein sind überfüllte Zelte für Kinder zu vermeiden. Kinderwägen sind an Samstagen und täglich nach 18.00 Uhr aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Des Weiteren gelten die allgemeinen Jugendschutzbestimmungen, wonach kein Bier an Jugendliche unter 16 Jahren ausgeschenkt werden darf.


Was darf mit ins Zelt? Was muss draußen bleiben?

Ins Bierzelt hinein dürfen weder eigene Getränke noch Brotzeit mitgenommen werden. Zigaretten dürfen mitgeführt werden, das Rauchen selbst ist in den Zelten jedoch untersagt. Natürlich dürfen auch keinerlei Waffen mitgeführt werden. Auch Tiere sind im Bierzelt nicht gestattet. Rucksäcke werden am Eingang von den Securities kontrolliert. Wir empfehlen größere Gepäckstücke an der Gepäckaufbewahrung an der U-Bahn-Station Theresienwiese abzugeben.


Ab wann spielt die Musik?

Bis 18.00 Uhr wird unter der Woche in den meisten Zelten nur bayerische Blasmusik gespielt. Danach beginnen die Bands mit den bekannten Schlagern zum Mitgrölen und Auf-den-Bänken-Tanzen. Samstags beginnt die Party-Musik meist schon früher. Achtung übrigens: Auf den Bänken tanzen ist erlaubt, auf den Tischen hingegen nicht.