Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Anette Göttlicher

Der Flip Fly

Riesen-Schiffschaukel für Mutige: Flip Fly

Schiffschaukeln sind ein Muss auf jedem Volksfest. Auf der Wiesn gibt es neben den traditionellen Varianten dieser Fahrgeschäfte natürlich auch die extreme Version: den Flip Fly. Hier sind Mut und ein stabiler Magen gefragt.

Das Besondere: Der Flip Fly dreht sich um drei Achsen

Bei den traditionellen Volksfest-Schiffschaukeln haben es die Fahrgäste mehr oder weniger selbst in der Hand, wie intensiv das Schaukelgefühl – insbesondere in der Magengegend – wird. Wer den Kick sucht, für den gibt’s manchmal noch die Variante mit Überschlag. Doch das war’s dann auch. Ähnlich und doch ganz anders ist es dagegen beim Fahrgeschäft Flip Fly, das sich gleich um drei Achsen dreht: Der große Schwingarm macht einen Looping und zusätzlich drehen sich die am Ende befestigten Gondeln im Kreis und um die eigene Achse.

Flip Fly: Für Mutige und Seefahrer-Mägen

Wer sollte sich in den Flip Fly wagen? Wer mutig ist und keine Höhenangst hat, dafür aber einen stabilen Seefahrer-Magen, für den ist das Fahrgeschäft Flip Fly mit den unterschiedlichen Drehbewegungen sicher eine geeignete Herausforderung. Maximal zwölf Personen kommen in den drei Gondeln gleichzeitig in den „Hoch“-Genuss. Für alle anderen ist der Fremdgruselfaktor beim Anblick des 24 Meter hohen Fahrgeschäfts von unten ebenso hoch, denn die Gondeln schwingen direkt über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Und damit der Flip Fly auch nachts etwas fürs Auge bietet, wurde vor einigen Jahren die Beleuchtung komplett überarbeitet. Seither sind die Farben noch kräftiger und setzten die Riesen-Schiffschaukel in ein ganz besonders Licht.

Der Flip Fly für Gscheidhaferl: Familienangelegenheit seit 1850

Thomas Clauß machte sich 2009 selbständig und betreibt seither das Fahrgeschäft Flip Fly auf der Wiesn. Er stammt aus einer Schaustellerfamilie, deren Geschichte bis ins Jahr 1850 zurückreicht. Los ging’s damals mit einer ersten Schiffschaukel. Es folgten Hochflugkarussell, Zugspitzbahn, Spinne, Autoscooter, Fliegender Teppich, Ikarus, Jumping – und Flip Fly. Im Jahr 1902 war die Familie zum ersten Mal auf dem Münchner Oktoberfest vertreten.