Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Anette Göttlicher

Münchner Ski Party

Raus aus dem Bierzelt, ab auf die Piste

Schnee auf der Wiesn? Nein, es ist noch nicht Winter und auch die Münchner Schickeria pudert sich hier nicht die Nase. Im Gegenteil! Bei diesem fordernden Hindernisparcours ist ein klarer Kopf wahrscheinlich sogar von Vorteil.

Das Besondere: Hüttengaudi auf der Wiesn

Der Berg ruft, oder zumindest die Münchner Ski Party. In der 400 qm großen Attraktion erwarten Euch allerdings keine Après-Ski-Stimmung oder Glühwein, sondern ein Hindernisparcours, bei dem Eure Geschicklichkeit und Euer Gleichgewichtssinn gefordert werden. Ein drehbarer Glas-Irrgarten, Vibrations- und Klappböden und eine Menge Gummiseile müssen von Euch überwunden werden. Wer nicht nass werden will, sollte sich vor den Wasser-Hindernissen in Acht nehmen. Besonderes Highlight: Es gibt sogar eine echte Schneekanone.

Münchner Ski Party: Stellt Eure Geschicklichkeit unter Beweis

Die Münchner Ski Party bietet Spaß und Action für jedermann! Für den Hindernisparcours gibt es kein vorgeschriebenes Alter, Ihr solltet nur noch einigermaßen sicher auf Euren Füßen stehen können. Kleinere Gäste haben an manchen Stellen sogar einen leichten Vorteil. Bei diesem Fahrgeschäft erwartet Euch eine durchaus fordernde Strecke, die hier und da gar einer schwarzen Buckelpiste gleicht. Doch keine Angst: Runter kommen sie alle irgendwie.

Münchner Ski Party für Gscheidhaferl: Schnee und frostige Temperaturen auf der Wiesn

Hoffen wir mal, dass der Kunstschnee aus der Schneekanone die einzigen weißen Flocken sind, die wir auf der Wiesn zu Gesicht bekommen. Im Jahr 2002 hat es auf dem Oktoberfest das letzte Mal richtig geschneit. Hin und wieder fällt das Thermometer sogar unter Null. Der Kälterekord liegt lange zurück und muss wegen uns auch nicht mehr erreicht oder gar gebrochen werden. Am 29.9.1936 betrug die Temperatur -2,5 Grad Celsius.