Endspurt auf der Wiesn

Nur noch wenige Tage: 7 Dinge, die Sie auf dem Oktoberfest unbedingt noch machen sollten, bevor es zu spät ist!

1. Riesenrad fahren
Der absolute Klassiker für den Ausblick über die Wiesn. Aus den Gondeln hat man einen einzigartigen Blick über das Oktoberfest. Gerade nach Sonnenuntergang entschweben Sie dem Trubel und können einige romantische Momente über dem Lichtermeer der Theresienwiese genießen.

2. Gebrannte Mandeln essen
Es gibt viele Leckereien auf dem Oktoberfest, die man sich den Rest des Jahres vielleicht nicht gönnen mag: Zuckerwatte, Türkischer Honig oder glasierte Früchte. Aber keine Süßigkeit ist so typisch für die Wiesn wie frische und knackige Gebrannte Mandeln.

3. Die Bavaria besuchen
Die Schutzpatronin Bayerns wacht seit 1850 ganzjährig über die Theresienwiese. Die Stufen, die zu ihr hinauf führen, eignen sich hervorragend für eine kleine Brotzeit mit Ausblick auf die Festwiese. Wer noch höher hinaus will, kann eine Wendeltreppe in der Statue hochsteigen und aus dem Kopf auf das Oktoberfest schauen.

4. Beim Schichtl den Kopf verlieren
Wenn es seit 1869 auf der Wiesn “Auf geht’s beim Schichtl!” heißt, dann ist es wieder Zeit für die legendäre Variété Show, deren Höhepunkt die Enthauptung eines der Gäste per Guillotine ist. Aber keine Sorge: Alle Enthaupteten waren am Ende der Vorstellung wieder wohlauf.

5. Die Oide Wiesn entdecken
Eigentlich als einmalige Jubiläums-Veranstaltung zum 200-jährigen gedacht, hat sich die Oide Wiesn seit 2010 zum Publikumsliebling entwickelt. Weniger Party und mehr traditionelles Programm in den Zelten und historische Fahrgeschäfte locken vor allem einheimische Gäste auf die Oide Wiesn.
 
6. Vom Teufelsrad fliegen
Der Schausteller-Klassiker seit 1910, bei dem die Besucher der Mittelpunkt der Show sind: Wer hält sich am längsten auf der Drehfläche in der Mitte, selbst wenn von den Seiten mal ein Ball oder ähnliche Gemeinheiten dem Kandidaten zum Abflug verhelfen sollen. Ob man mitmachen möchte oder nur zuschauen, steht einem natürlich frei.

7. Es mit  einem Lebkuchenherz sagen
Viel mehr als nur eine Süßigkeit: Bringen Sie Ihre Gefühle per Lebkuchenherz mit Aufschrift zum Ausdruck. Ob ein klassisches “Ich liebe Dich!” oder ein unverbindliches “Grüße vom Oktoberfest!” - die Varianten sind endlos. Meistens freut sich der oder die Beschenkte so sehr, dass das Herz freilich nicht verspeist, sondern aufbewahrt wird bis es irgendwann zerbröselt.