Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Filippo Steven Ferrara

Flugverbot über dem Oktoberfest

Keine Drohnen auf der Wiesn

Während der Wiesn gilt ein generelles Flugverbot über der Theresienwiese. Daher sind Drohnen während des Oktoberfests nicht erlaubt.

Hohe Strafen für Drohnen über dem Oktoberfest

Von Samstag, 17. September 2022 bis 3. Oktober 2022 gilt täglich von 08:00 Uhr bis 01:30 Uhr des Folgetages eine Flugbeschränkungszone über der Theresienwiese, die einen Radius von ca. 5,5 Kilometern und eine Höhe von 10 km umfasst. Das sogenannte Flugbeschränkungsgebiet mit Funkkommunikationspflicht umfasst einen Bereich von 33 Kilometern Durchmesser.

Das heißt: über dem Festgelände dürfen keinerlei Fluggeräte sein, das gilt für Drohnen aller Größen oder Zweck des Fluges. Der Luftraum wird mit Polizei-Hubschraubern streng überwacht, bei Missachtung müsst ihr mit einer Geld- oder sogar Freiheitsstrafe rechnen.

Alternative Foto-Spots für Euer Wiesn-Panorama

Für viele Fotografen erscheinen Drohnen-Aufnahmen von der Wiesn sicher reizvoll, dafür eignet sich z.B. die Aussichtsplattform der Paulskirche, die während der Wiesn 2022 voraussichtlich täglich geöffnet hat. Einen tollen Panorama-Blick über die Theresienwiese bekommt ihr aber beispielsweise auch von der Bavaria oder aus dem Riesenrad aus.