Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Sebastian Lehner

Reservierung auf dem Oktoberfest

Münchner Kontingent: Gratis Wiesn-Tisch für Einheimische

Nur noch knapp vier Wochen bis zum Oktoberfest, und Ihr habt noch keine Reservierung? Kein Problem! Zumindest, wenn Ihr in München wohnt – und etwas Zeit zum Anstehen mitbringt.

Wichtiger Hinweis

Das Oktoberfest kann im Jahr 2020 wegen der Ausbreitung des Coronavirus leider nicht stattfinden.

Last-minute Tisch auf dem Oktoberfest

Mit einer Reservierung auf der Wiesn verhält es sich fast so wie mit dem Plan, über Silvester eine Skihütte in den Bergen zu mieten: Dann, wenn Ihr anfangt, Euch Gedanken darüber zu machen, ist es meistens schon zu spät. Für alle, die ihren Wohnsitz in München haben, besteht aber noch die Chance auf eine Reservierung. Denn seit 2015 gibt es das sogenannte „Münchner Kontingent“ auf der Wiesn – um das Oktoberfest auch für Einheimische wieder attraktiver zu machen. Als Termine stehen meist Samstag- und Sonntagvormittag am zweiten und dritten Wiesn-Wochenende sowie der Feiertag (03. Oktober) zur Auswahl.

Die Voraussetzungen fürs Münchner Kontingent

Alles, was Ihr für einen Tisch aus dem Münchner Kontingent mitbringen müsst, ist euer Personalausweis. Sofern Eure Meldeadresse in München ist, seid Ihr berechtigt. Achtung: Umliegende Gemeinden, wie zum Beispiel Unterhaching oder Ottobrunn, zählen leider nicht. Dann müsst Ihr nur noch eine geringe Reservierungs-Gebühr (am besten in bar) sowie etwas Zeit mitbringen – der Andrang für die Münchner Tische ist nämlich in der Regel sehr groß. Zusätzliches Schmankerl: Im Gegensatz zur regulären Reservierung auf dem Oktoberfest gibt es beim Münchner Kontingent keinen Mindestverzehr. Ihr müsst also keine zusätzlichen Bier- und Hendl-Marken kaufen, sondern reserviert lediglich den Tisch.

Save the date: Die Termine für Wiesn-Reservierungen

Bei einigen Festzelten wurde das Münchner Kontingent für 2019 schon ausgeschöpft, es gibt aber auch noch Zelte, bei denen der Vorverkauf erst noch startet.

  • Augustiner Festhalle: Vorverkauf am 03.09.19 von 10 bis 15 Uhr im Stadtbüro (Neuhauser Straße 27, 80331 München), Bearbeitungsgebühr 10 Euro.
  • Festzelt Tradition: Vorverkauf 01.08. – 12.09.19, Do und Sa von 11 bis 18 Uhr im Ratskeller (Marienplatz 8, 80331 München), Bearbeitungsgebühr 10 Euro.
  • Paulaner Festzelt: Vorverkauf 28.08. – 12.09.19, Mo – Mi von 11 bis 18 Uhr in der Grünwalder Einkehr (Nördliche Münchner Str. 2, 82031 Grünwald), Bearbeitungsgebühr 10 Euro.
  • Schützen-Festzelt: Vorverkauf am 09.09.19 ab 9 Uhr im Hotel Drei Löwen (Schillerstraße 8, 80336 München), ausgefülltes Reservierungsformular mitbringen.

Noch ein kleiner Tipp für alle Nicht-Münchner, die dieses Jahr zu spät dran waren für eine Reservierung auf dem Oktoberfest: Die meisten Festzelte beginnen im Frühjahr 2020 – einige sogar schon im Januar – mit dem Vorverkauf für die Wiesn 2020. Also: Gleich eine Notiz im Kalender machen, dann klappt’s nächstes Jahr bestimmt mit dem Wiesn-Tisch!

X
CORONA: DAS OKTOBERFEST 2020 FINDET NICHT STATT. Alle Infos