Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Imago

Usain Bolt auf dem Oktoberfest 2019

Bolt: Der schnellste Mann der Welt im Käferzelt

• Imago
Dass Usain Bolt ein Freund von München und ganz besonders des Oktoberfests ist, weiß man mittlerweile - er ließ sich während seiner Karriere von Sportarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln und nutzte diese Besuche immer wieder für Abstecher ins Tag- und Nachtleben der Stadt. Auch 2019 ist er wieder auf der Wiesn und besucht das Käferzelt

Wichtiger Hinweis

Das Oktoberfest kann im Jahr 2020 wegen der Ausbreitung des Coronavirus leider nicht stattfinden.

Usain Bolt und die Wiesn, diese recht innige Beziehung hält schon ein paar Jahre: Legendär ist etwa sein Auftritt auf der Bühne des Schützenzeltes 2016 - da war Bolt sogar noch aktiver schnellster Sprinter der Welt. Den 100-Meter-Weltrekord hält er nun als Leichtathletik-Pensior, den Maßkrug dafür umso entspannter.

Am Mittwochabend (2. Oktober) schaute Bolt deshalb im Käferzelt vorbei, zusammen mit seinem Leibarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Dem hatte er nach Olympia-Gold in Rio sogar die Medaille gewidmet, weil er ihn nach einer Verletzung mit offenbar geradezu magischer Geschwindigkeit und Effizienz wieder fit gemacht hatte.

Es dürfte nicht der letzte Besuch von Bolt in München gewesen sein - er gilt als Fan des FC Bayern (Fußball wie Basketball), auch das Nachtleben hat es ihm einschlägigen Medienberichten zufolge angetan. Für das Oktoberfest 2020 dürfte er also gesetzt sein.

Usain Bolt auf Twitter

Anmerkung der Redaktion: Das Header-Foto (Quelle: imago) stammt von Bolts Wiesn-Besuch 2017.

X
CORONA: DAS OKTOBERFEST 2020 FINDET NICHT STATT. Alle Infos