Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Flughafen München GmbH

Rekord am Flughafen München dank Oktoberfest

Die Wiesn macht’s möglich: Neuer Passagier-Rekord am Münchner Flughafen

Am Münchner Flughafen ist sowieso immer einiges los – doch während des Oktoberfests ist der Andrang besonders groß. Am letzten September-Freitag (29.9.) verzeichnete der Münchner Airport einen neuen Rekord: Es kamen mehr Fluggäste als je zuvor an einem einzelnen Tag.

Wichtiger Hinweis

Das Oktoberfest kann im Jahr 2020 wegen der Ausbreitung des Coronavirus leider nicht stattfinden.

So viele Fluggäste an einem Tag gab es noch nie in 27 Jahren

Insgesamt 174.000 Passagiere zählte der Flughafen München am Freitag, den 27. September. Das ist neuer Rekord in der immerhin schon 27-jährigen Geschichte des Airports im Erdinger Moos. Dass viele der Besucher stilecht in Lederhosen oder Dirndl durch die Terminals liefen, überrascht kaum. Gerade für die Wiesngäste aus Übersee ist der Flughafen schließlich das „Tor zum Fest“ – von hier aus geht es nicht selten direkt auf die Theresienwiese, höchstens mit einem kurzen Umweg zum Schließfach, um das Gepäck zu verstauen.

Übrigens ist der Tagesrekord vom Freitag nicht der einzige Spitzenwert, den der Flughafen verkünden konnte: Die Woche vom 23. bis zum 29. September 2019 war mit 1.115.500 Passagieren die bisher verkehrsstärkste Woche in der Flughafengeschichte.

X
CORONA: DAS OKTOBERFEST 2020 FINDET NICHT STATT. Alle Infos