Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München

Kufflers Weinzelt

Prachtvolles Weinzelt mit fetziger Musik: Feiern bis 1 Uhr!

Kufflers Weinzelt

Prachtvolles Weinzelt mit fetziger Musik: Feiern bis 1 Uhr!

Kein Helles, dafür Weißbier (bis 21 Uhr) und eine große Weinauswahl. Zu späterer Stunde eine beliebte Adresse für Feierfreudige. Wer nicht reinkommt, dem bleibt immerhin noch die beheizte Bar vor dem Zelt.

Das Besondere: Wein, Prosecco und Feiern bis 1 Uhr früh

Auf der Wiesn muss es nicht immer nur Bier sein. Im Weinzelt gibt es eine große Auswahl an Weinen, Sekt oder Prosecco und Champagner. Und dank der rustikalen Holzverkleidung fühlen sich die Besucher wie in einem fränkischen Weingarten. Denn hier sitzt man auf bequemen Eckbänken, die sich in gemütlichen Holzboxen befinden. So lässt es sich ausgelassen bis in die Nacht mit Live-Musik feiern, während die meisten anderen Zelte schon geschlossen haben.

Die Geschichte: Weinausschank seit Beginn der Wiesn

Ein Weinzelt auf dem größten Bierfest der Welt? Das ist alles andere als Novum. Der gute Tropfen hat seit 1885 seinen festen Platz auf der Wiesn. Ursprünglich waren es kleinere Bodegas und Weinstände. Das heutige Weinzelt wurde erst 1984 durch die Nymphenburger Sektkellerei auf die Wiesn gebracht. Seitdem steht es voller Pracht und immer am selben Platz an der Stirnseite des Oktoberfestes, mit direktem Blick auf die Bavaria.

Das Publikum: Stammgäste und Promis

Ab 21 Uhr werden nur noch Wein und Sekt/Champagner ausgeschenkt. Und dann kocht die Stimmung besonders hoch. Schließlich feiern hier viele Stammgäste bis nach Mitternacht – wenn andere Zelte schon lange geschlossen haben. Wer es gerne etwas ruhiger mag, sollte am Nachmittag im Weinzelt vorbeischauen. Dann findet jeder ein gemütliches Plätzchen auf den gemütlichen Eckbänken. Das Weinzelt ist eine beliebte Adresse bei den Münchner Promis: Vermutlich auch, weil die Atmosphäre hier eine Spur gediegener und das Zelt etwas kleiner ist.

Die Musik: Seit 1994 rocken die Blechblos’n das Zelt

Im Weinzelt wird keine traditionelle Blasmusik gespielt. Dafür schlagen die Vollblutmusiker der Bands zu jeder Uhrzeit den passenden Ton an. Und das sogar bis nach Mitternacht. Fünf Bands sorgen ab 11 Uhr abwechselnd für Stimmung. Und spätestens wenn am Nachmittag die Blechblos’n das Zepter übernehmen, bleibt keiner der Gäste mehr still sitzen. Denn schließlich rockt die Münchner Band das Weinzelt bereits seit 1994.

Die Speisekarte: Von Haxn über Fisch bis asiatisch

Die Gäste kommen natürlich nicht nur wegen Wein, Prosecco und ausgelassener Stimmung ins Weinzelt. Gourmets freuen sich auch auf die umfangreiche Speisekarte. Und die ist an kulinarischer Vielfalt kaum zu übertreffen. Sie vereint die Highlights aus den verschiedenen Münchner Kuffler-Restaurants: Bayerisches aus dem Haxnbauer, Fischgerichte aus dem Seehaus im Englischen Garten und Exotisches wie Garnelen aus den Mangostin Asia Restaurants.

Für Gscheidhaferl: Ein Schmuckstück auf der Wiesn

Innenarchitektonisch ist das Weinzelt ein wahres Schmuckstück auf der Wiesn. Die rustikale Holzverkleidung ist aus über hundert Jahre altem Holz gezimmert. 2015 wurde das Zelt im Innenraum umdekoriert. Anstatt Tüchern, die parallel zum Dach hängen, füllen nun Blumenkränze und Weinzeltfahnen den Innenbereich des Weinzelts.

Kufflers Weinzelt: Reservierung, Sitzplätze, Musik, Bier und Kontakt

Festwirt(e)Roland, Doris und Stephan Kuffler
AdresseMatthias-Pschorr-Str.
Telefonnummer+498950077411
Fax+498950222362
Reservierunghttps://www.weinzelt.com/de/reservierung/
Webseitehttps://www.weinzelt.com/de/
E-MailBitte JavaScript aktivieren, um diesen Inhalt zu betrachten
Sitzplätze1.920
Sitzplätze außen580
BierNur Paulaner Weißbier
MusikHögl Fun Band, Blechblos’n, Sumpfkröten und Pongau Power, Teufelsgeiger
BesonderesWein, Sekt, Champagner, bis 1 Uhr geöffnet