Oktoberfest - ein Fest der Landeshauptstadt München
Foto: Sebastian Lehner

Kostet das Oktoberfest Eintritt?

Braucht man Tickets für die Wiesn oder ist der Eintritt frei?

Das größte Volksfest der Welt kostet keinen Eintritt und man muss keine Tickets kaufen, um die Festwiese zu besuchen. Was man dennoch vor dem Besuch wissen sollte: Hier steht’s.

Ist der Eintritt zum Oktoberfest frei?

Die Wiesn kostet keinen Eintritt, jeder kann über die Festwiese bummeln, ohne dafür Tickets lösen zu müssen. Dass es sich an den Eingängen trotzdem manchmal ein bisschen staut, liegt daran, dass Sicherheitsmitarbeiter die Taschen der Besucher kontrollieren, damit sich jeder auf der Wiesn sicher fühlen und sie entspannt genießen kann.

Und was ist mit der Oidn Wiesn?

Die Oide Wiesn, das nostalgische „alte“ Oktoberfest im Süden der Festwiese, das 2010 aus der Jubiläumsfeier zu 200 Jahren Oktoberfest hervorging, ist von der großen Wiesn abgetrennt und kostet drei Euro Eintritt, Kinder bis 14 Jahre dürfen gratis auf die Oide Wiesn. Dafür bezahlt man aber auch nur einen Euro bei den dortigen Fahrgeschäften. Nach 21 Uhr ist der Eintritt frei (Obacht: nur über die Ausgänge!)

Bierzelte und Fahrgeschäfte

In die großen und kleinen Bierzelte gelangt man wie auf die Festwiese selbst ohne Tickets und ohne Eintritt zu bezahlen. Man braucht auch keine Reservierung, um ein Zelt zu betreten — außer, die Festzelte sind bei großem Andrang wegen Überfüllung geschlossen. Das kann am Wochenende auch schon mal am frühen Nachmittag passieren. Tipp: In der offiziellen Oktoberfest-App nach der aktuellen Zeltbelegungsquote suchen. Die Fahrgeschäfte bezahlt man einzeln und vor Fahrtantritt an der jeweiligen Kasse. Meistens werden ganz klassisch Fahrchips ausgegeben.